stahlmarkt-Umfrage

Geben Sie uns Feedback

und nutzen Sie die Chance, eines unserer
Ein-Jahres-Freiabos zu gewinnen, 
Formular hier

Branchentreff

stahlmarkt crossmedia

Videos, Grafiken, Artikel zum Download

 

Entdecken Sie, was der stahlmarkt crossmedial zu bieten hat.

 

Die große STAHL-Statistik 2015

stahlmarkt

News

Red-Ring-Walzgerüst der Serie 5. Zwei dieser Gerüste wurden in der Vorstraße des Stabwalzwerks von Hennigsdorfer Elektrostahlwerke GmbH (H.E.S) installiert. Foto: Primetals Technologies
Red-Ring-Walzgerüst der Serie 5. Zwei dieser Gerüste wurden in der Vorstraße des Stabwalzwerks von Hennigsdorfer Elektrostahlwerke GmbH (H.E.S) installiert. Foto: Primetals Technologies
29.04.2016 - Primetals Technologies

H.E.S erteilt Endabnahme für modernisiertes Stabwalzwerk

stahl und eisen - 

H.E.S. Hennigsdorfer Elektrostahlwerke GmbH (H.E.S), ein Unternehmen der Riva-Gruppe, hat Primetals Technologies die Endabnahmebescheinigung für das schlüsselfertig modernisierte Stabwalzwerk im brandenburgischen Hennigsdorf erteilt. Im Zuge des Modernisierungsprojekts wurden in der Vorstraße zwei bestehende Gerüste durch neue Red-Ring-Gerüste ersetzt worden. Die Gerüste sind ständerlos ausgeführt. Diese Lösung hat einen geringeren Platzbedarf und eine höhere Steifigkeit. Damit lassen sich gleichmäßig enge Produkttoleranzen erreichen. Auch verfügen die neuen Gerüste über größere Walzen. Dies erhöht die Prozessstabilität und ermöglicht einen mehradrigen Betrieb.

Quelle: Primetals Technologies, London
AISTech 2016
Die „Girls‘ Day“-Teilnehmerinnen üben sich bei der Stahlsparte von thyssenkrupp im Bereich Elektrotechnik und anderen technischen Ausbildungsberufen. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
Die „Girls‘ Day“-Teilnehmerinnen üben sich bei der Stahlsparte von thyssenkrupp im Bereich Elektrotechnik und anderen technischen Ausbildungsberufen. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
29.04.2016 - „Girls‘ Day“ im Stahlbereich von thyssenkrupp

Lötkolben statt Füller

stahl und eisen - 

Aktuell auf dem Stundenplan: Technik, Naturwissenschaften, Handwerk, IT. Seit über 15 Jahren können Mädchen ab der fünften Klasse im Rahmen des weltweit größten Berufsorientierungsprojekts für einen Tag Schulbank gegen Werkbank tauschen. Auch der Stahlbereich von thyssenkrupp öffnet deshalb die Türen seiner Ausbildungszentren, um beim „Girls‘ Day“ Einblicke in Arbeitsbereiche zu geben, in denen Frauen nur selten vertreten sind. In den Abteilungen Metallverarbeitung und Elektrotechnik konnten die 58 jungen Teilnehmerinnen ihre Fähigkeiten praxisnah auf die Probe stellen und dabei die Auszubildenden mit Fragen rund um die Lernchancen in den Betrieben löchern.

Quelle: thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg
29.04.2016 - Rund 60 000 Mitarbeiter zählten ihre zurückgelegten Schritte

thyssenkrupp in Bewegung

stahl und eisen - 

Etwas mehr als 60 000 Mitarbeiter von thyssenkrupp beteiligten sich im Rahmen des gestrigen Welttags für Arbeitssicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz an einem Schrittzählerwettbewerb. Von Auckland/Australien, Tokio in Japan über Duisburg in Deutschland bis Puebla in Mexiko liefen knapp über 4 500 Teams in 64 Ländern gemeinsam unter dem Motto "We move the world". Mit der jährlichen, weltweiten Aktion am 28. April, dem internationalen Tag der Vereinten Nationen zu Arbeitssicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, macht der Konzern auf die Themen Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz aufmerksam.

Quelle: thyssenkrupp AG, Essen
29.04.2016 - Stahlinstitut VDEh

Weniger Unfälle in der Stahlindustrie

stahl und eisen - 

Die Unfallhäufigkeit in der Stahlindustrie in Deutschland ist im Jahr 2015 um rd. 11 % im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Je einer Million Arbeitsstunden gab es 8,1 meldepflichtige Betriebsunfälle, im Vorjahr waren es 9,1. Damit setzt sich ein positiver Trend fort: Seit 1995 ist die Unfallhäufigkeit sogar um 79 % gesunken. „Wir freuen uns, dass wir am heutigen Tag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz diese positiven Zahlen vorlegen können“, so Dr. Peter Dahlmann, Geschäftsführender Vorstand des Stahlinstituts VDEh. „Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, sie durch Koordination von Arbeitssicherheit und präventiver Arbeitsmedizin weiter zu verbessern.“

Quelle: Stahlinstitut VDEh, Düsseldorf
29.04.2016 - Nothing is more important than the safety and health of people who work in the steel industry

worldsteel publishes its Safety and Health position paper

stahl und eisen - 

The World Steel Association (worldsteel) has published its position paper on Safety and Health, reiterating its commitment to safety and health principles with a belief that ‘nothing is more important than the safety and health of people who work in the steel industry’. Six Safety and Health principles for the steel industry:

  • All injuries and work-related illness can and must be prevented
  • Managers are responsible and accountable for safety and health performance
  • Employee engagement and training is essential
  • Working safely is a condition of employment
  • Excellence in safety and health drives excellent business results
  • Safety and health must be integrated into all business management processes.
Quelle: worldsteel, Brussels
29.04.2016 - SSAB’s Swedish operations

Negotiations concluded regarding personnel downsizing among office workers

stahl und eisen - 

The negotiations that SSAB initiated in order to reduce office workers within the Nordic operations have now been concluded. The result of the negotiations will be a reduction of 262 office workers in Sweden. In February, SSAB announced that it had begun negotiations in order to reduce the number of employees in the Nordic operations.

Quelle: SSAB, Stockholm
Universalgewalzte Schienen im Querschnitt. Foto: SMS group
Universalgewalzte Schienen im Querschnitt. Foto: SMS group
28.04.2016 - SMS group: Flexiblere und wirtschaftlichere Produktion durch Modernisierung

ArcelorMittal modernisiert Schienenwalzwerk in Gijón

stahl und eisen - 

Die ArcelorMittal Espana S.A. beauftragte die SMS group mit der Modernisierung des Schienenwalzwerkes am Standort Gijón. Das Ziel dieser Modernisierung ist die Umstellung der Walzmethode von der herkömmlichen Duo- auf die wirtschaftlichere Universal-Walzmethode. Zudem soll die Länge der verkaufsfertigen Schienen von 90 auf 108 m erhöht werden. Universalgewalzte Schienen zeichnen sich durch reduzierte Herstellkosten, verbesserte Maßhaltigkeit und verbesserte Oberflächen­eigenschaften aus und werden bevorzugt für Hochgeschwindigkeitstrassen eingesetzt.

Quelle: SMS group, Düsseldorf
Zur Erinnerung ein Selfie mit dem Chef: Schüler Daniel Habermann und thyssenkrupp Vorstandsvorsitzender Dr. Heinrich Hiesinger beim „Dialog mit der Jugend“ in Duisburg. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
Zur Erinnerung ein Selfie mit dem Chef: Schüler Daniel Habermann und thyssenkrupp Vorstandsvorsitzender Dr. Heinrich Hiesinger beim „Dialog mit der Jugend“ in Duisburg. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
28.04.2016 - „Dialog mit der Jugend“ bringt 114 Schüler ins Gespräch mit thyssenkrupp Vorstandsvorsitzendem Dr. Heinrich Hiesinger

Beim thyssenkrupp-Chef nachgefragt

stahl und eisen - 

Hälse werden gereckt, gespannte Blicke richten sich nach vorn: nachdem sich die vier Schülergruppen bei einem Vortrag über Ausbildungsangebote und einer Werksführung selbst ein Bild von der Arbeit eines aktiven, hochmodernen Stahlwerks machen konnten, brennen sie nun darauf, den Menschen hinter dem Konzernlenker von thyssenkrupp kennenzulernen, Dr. Heinrich Hiesinger. Insgesamt 114 Schüler der Graf-Engelbert-Schule in Bochum, des Gymnasiums an der Wolfskuhle Essen, des Dortmunder Max-Planck-Gymnasiums sowie des Gymnasiums Velbert-Langenberg folgten der Einladung des Initiativkreises Ruhr im Rahmen des „Dialogs mit der Jugend“ nach Duisburg zum persönlichen Gespräch mit dem thyssenkrupp-Chef.

Quelle: thyssenkrupp AG, Essen
Siemens liefert insgesamt 102 getriebelose Windturbinen des Typs SWT-7.0-154 für das Projekt East Anglia ONE. Grafik: Siemens
Siemens liefert insgesamt 102 getriebelose Windturbinen des Typs SWT-7.0-154 für das Projekt East Anglia ONE. Grafik: Siemens
28.04.2016 - Offshorewindpark vor der englischen Küste

Siemens erhält Großauftrag über 102 Windturbinen

stahl und eisen - 

Siemens hat einen weiteren Großauftrag für sein Offshorewindgeschäft erhalten: Das Unternehmen wird 102 Windturbinen mit einer Leistung von je 7 MW und einem Rotordurchmesser von 154 m für das Projekt East Anglia ONE liefern, installieren und in Betrieb setzen. Auftraggeber ist ScottishPower Renewables, ein Tochterunternehmen von Iberdrola S.A.. Mit 714 MW wird das Windkraftwerk das bislang größte Projekt für Siemens im Hinblick auf die installierte Leistung sein. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2020 wird der Windpark sauberen Strom für rd. 500 000 britische Haushalte liefern können. Siemens wird zudem den Service für die Windkraftanlagen über einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren übernehmen.

Quelle: Siemens AG, Hamburg
27.04.2016 - Stahlindustrie: EU-Ausschuss der Regionen bringt Stellungnahme auf den Weg

Stahlindustrie ist Schlüsselbranche für die Wirtschaftsentwicklung

stahl und eisen - 

Am Freitag, den 22. April 2016, hat die Fachkommission für Wirtschaftspolitik des Europäischen Ausschusses der Regionen (AdR) in Brüssel den auf saarländische Initiative hin erarbeiteten Entwurf der Stellungnahme „Die Stahlindustrie: Erhaltung von dauerhaften Arbeitsplätzen und nachhaltigem Wachstum in Europa“ einstimmig verabschiedet. Isolde Ries, erste Vizepräsidentin des saarländischen Landtages und AdR-Berichterstatterin, begrüßte das Zustandekommen des industriepolitisch wichtigen Dokuments. Zeitgleich hatte der deutsche Bundesrat in Berlin auf Antrag der Länder Saarland, Niedersachsen, Sachsen und Brandenburg eine Entschließung verabschiedet, in der Bundesregierung und EU-Kommission aufgefordert werden, faire Rahmenbedingungen für die Stahlindustrie zu schaffen

Quelle: Europäischer Ausschuss der Regionen, Brüssel

Anmeldungs-Redirect

Inhalt erstellen...