SGL - NEU 2012

stahlmarkt crossmedia

Videos, Grafiken, Artikel zum Download

 

Entdecken Sie, was der stahlmarkt crossmedial zu bieten hat.

 

"stahlmarkt European Edition"

New title, new look: We are changing the magazine's title to
»steel market europe«

...more information here

Die große STAHL-Statistik 2014

60 Jahre stahlmarkt

So war das Jubiläumsjahr 2011

 

Hier geht's zur Jubiläumsseite...

stahlmarkt

News

Laser-Plus-Stähle sind ab sofort als Quartobleche und warmgewalzte Bandprodukte erhältlich. Foto: SSAB
Laser-Plus-Stähle sind ab sofort als Quartobleche und warmgewalzte Bandprodukte erhältlich. Foto: SSAB
24.10.2014 - Stahl mit garantierter Ebenheit nach dem Laserschneiden

SSAB bringt Laser Plus auf den Markt

stahl und eisen - 

Laser Plus ist eine völlig neue Stahlgeneration für das Laserschneiden mit einzigartigen Gewährleistungen: maximale Ebenheitsabweichung von 3 mm/m nach dem Laserschneiden und keine Limits beim Biegeradius für die neuen MC+-Bandbleche Dank dieser Eigenschaften können die anspruchsvollsten Anforderungen in der automatisierten Produktion erfüllt werden.

Quelle: SSAB, Stockholm
Mit dem neuen Industrial Ethernet Switch Scalance X204-2FM vereinfacht Siemens den Einsatz und Diagnose von Glasfaserkabeln in der Industrie. Foto: Siemens
Mit dem neuen Industrial Ethernet Switch Scalance X204-2FM vereinfacht Siemens den Einsatz und Diagnose von Glasfaserkabeln in der Industrie. Foto: Siemens
24.10.2014 - Siemens auf der SPS IPC Drives 2014

Neue Netzwerkkomponenten vereinfachen Einsatz von Glasfaserkabeln in der Industrie

stahl und eisen - 

Siemens erweitert mit dem Industrial Ethernet Switch Scalance X204-2FM (FM = Fiber Monitoring) und dem Medienmodul MM991-2FM sein Portfolio industrieller Netzwerkprodukte: Die neuen Geräte verfügen erstmals über integrierte Funktionen zur Diagnose von Glas-Lichtwellenleitern in industriellen Netzwerken. Anwender können damit Störungen wie eine verringerte Signalleistung frühzeitig erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten und die Verfügbarkeit erhöhen. Die Diagnose kann einfach von jedem PC mit Internetzugang über eine Weboberfläche oder per SNMP (Simple Network Management Protocol) erfolgen. Mit den neuen Geräten bietet Siemens eine wichtige technologische Grundlage für den breiten Einsatz von Lichtwellenleitern im industriellen Umfeld.

Quelle: Siemens AG, Nürnberg
24.10.2014 - Verbundenheit zur Region

Salzgitter Flachstahl stellt eine neue Markenarchitektur vor

stahl und eisen - 

Unter dem Motto „Namen zeigen Profil“ führt die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) eine neue Markenarchitektur ein. Sie bündelt damit die bestehenden Markennamen in einem schlüssigen Konzept. Auf der Messe Euroblech in Hannover wird dies erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Kernstück der neuen Markenarchitektur sind drei Buchstaben: SAL. Sie nehmen Bezug auf den Unternehmensstandort Salzgitter und zeigen die Verbundenheit zur Region. Für jeden Kunden ist nun erkennbar, dass die Stahlprodukte mit dem Kürzel SAL von Salzgitter Flachstahl hergestellt werden.

Quelle: Salzgitter AG, Salzgitter
Stahlbleche der Dillinger Hütte eignen sich z.B. für den Einsatz in Raupenkranen. Foto: DH
Stahlbleche der Dillinger Hütte eignen sich z.B. für den Einsatz in Raupenkranen. Foto: DH
24.10.2014 - Dillinger Hütte

Stahllösungen für die Schwerlastbranche

stahl und eisen - 

Dillinger Hütte präsentierte auf der 10. Schwerlasttagung am 17. und 18. Oktober 2014 in Potsdam in einem Vortrag „Stahllösungen für die Schwerlastbranche – verschiedenste Stahlbleche für fast alle Fälle“. Die in der Branche voll etablierte Tagung führt inzwischen schon traditionell alle 2 Jahre Dienstleister und Kunden der Schwerlastbranche und Hersteller von Geräten für diese Branche zusammen. Dillinger Hütte war mit dem Vortrag „Stahllösungen für die Schwerlastbranche – verschiedenste Stahlbleche für fast alle Fälle“ von Dr. Wolfram Hölbling vertreten. Auszüge dieses Vortrags können Sie hier ansehen.

Quelle: Dillinger Hütte, Dillingen
24.10.2014 - Massivteilfertigung aus einem neuartigen Leichtbaustahl

Neue Prozessketten für die Fertigung von morgen

stahl und eisen - 

Gleich mit zwei Projekten ist das Produktionstechnische Zentrum (PZH) der Leibniz Universität bei der aktuellen BMBF-Ausschreibung zur Hochleistungsfertigung dabei. Höchst effiziente Prozessketten für die Automobilindustrie: Sie sind das Ziel beider Forschungsprojekte, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit insgesamt knapp 5 Mio. € drei Jahre lang gefördert werden. An beiden Projekten sind zahlreiche Industriepartner beteiligt; die wissenschaftliche Expertise steuern das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) und das Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM) bei. Mit den anteiligen Fördergeldern werden an diesen beiden Instituten aus dem PZH acht wissenschaftliche Mitarbeiter finanziert, die in den kommenden drei Jahren an der Entwicklung der neuartigen Prozessketten arbeiten werden.

Quelle: Leibniz Universität Hannover, Hannover
24.10.2014 - BDI-Konjunktur-Report

BDI reduziert Konjunkturerwartungen

stahl und eisen - 

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) reduziert seine Erwartungen an die Konjunktur im laufenden Jahr. Für das Gesamtjahr 2014 rechnet er jetzt mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts in der Größenordnung von 1,2 bis 1,4 %, wie der BDI am Donnerstag in Berlin mitteilte. Bislang war der Verband von einem BIP-Plus von rd. 1,5 % ausgegangen. "Die konjunkturellen Aussichten haben sich etwas eingetrübt", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber anlässlich der Vorstellung des neuen BDI-Konjunktur-Reports. "Ein Abgleiten in eine Rezession ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu erwarten."

Quelle: BDI, Berlin
Brammenstranggießanlage CCM3 von Siemens im BOF-Stahlwerk der Maanshan Iron & Steel Corporation, in Maanshan, China. Foto: Siemens
Brammenstranggießanlage CCM3 von Siemens im BOF-Stahlwerk der Maanshan Iron & Steel Corporation, in Maanshan, China. Foto: Siemens
23.10.2014 - Brammenstranggießanlage bei Maanshan mit Produktionskapazität von 2,4 Mio. t/a

Siemens erhält Endabnahmebescheinigung

stahl und eisen - 

Die chinesische Maanshan Iron & Steel Corporation (Maanshan) hat Siemens Metals Technologies die Endabnahmebescheinigung für eine Brammenstranggießanlage mit einer Kapazität von 2,4 Mio. t/a erteilt. Die zweisträngige Gießanlage CCM 3 wurde im BOF-Stahlwerk des Unternehmens in Maanshan errichtet. Auf ihr können eine Vielzahl von Güten für verschiedene Anwendungen produziert werden, vornehmlich für die Bau- und Automobilindustrie, den Öl- und Gassektor und die Elektroindustrie. Für eine hohe Brammeninnen- und Oberflächenqualität sorgt eine Reihe von Technologiepaketen.

Quelle: Siemens Metals Technologies, Linz
Der wetterfeste Baustahl von ThyssenKrupp Steel Europe heißt jetzt Patinax. Foto: TKSE
Der wetterfeste Baustahl von ThyssenKrupp Steel Europe heißt jetzt Patinax. Foto: TKSE
23.10.2014 - ThyssenKrupp Steel Europe

Wetterfester Baustahl COR-TEN wird in Patinax umbenannt

stahl und eisen - 

ThyssenKrupp Steel Europe bietet wetterfesten Baustahl ab sofort unter dem Markennamen Patinax an – damit wird die bisherige Bezeichnung COR-TEN abgelöst. Trotz Namensänderung – die Güten und damit verbundenen Eigenschaften des Werkstoffs bleiben gleich: Patinax 355P (ehemals COR-TEN A) und Patinax 355 (ehemals COR-TEN B) lassen sich gut verarbeiten, sind witterungsbeständig und bestechen durch ein ästhetisches Erscheinungsbild.

Quelle: ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg
ATEX-Vacuum-System zur Stahlentgasung. Foto: Oerlikon Leybold Vacuum
ATEX-Vacuum-System zur Stahlentgasung. Foto: Oerlikon Leybold Vacuum
23.10.2014 - RH-Stahlentgasungsanlage von Siemens VAI

Oerlikon Leybold Vacuum liefert Vakuumsystem in Rekordgröße

stahl und eisen - 

Das moderne, modulare Pumpenkonzept von Oerlikon Leybold für die Vakuumtechnologie bei Stahlentgasungsanlagen bewährt sich. Siemens Metals Technologies bestellte nun ein weiteres mechanisches Vakuumsystem, das bei einem Endkunden in Mexico eingesetzt werden wird. Dieses Vakuumsystem wird mit einem effektiven Saugvermögen von fast 600 000 m³/h das größte, das von Leybold in seiner 164-jährigen Geschichte bislang gebaut wurde. Der Siemens VAI Kunde Altos Hornos de Mexico, S.A.B. de C.V. (AHMSA) erweitert das Produktspektrum des Konverter Stahlwerks Nr. 2 um Stahlgüten für die Öl- und Gasindustrie. Die Behandlungskapazität der 150-t-Doppel-RH Vakuumentgasungsanlage soll rd. 2 Mio. t Flüssigstahl pro Jahr betragen, das sind rd. 50 Chargen pro Tag.

Quelle: Oerlikon Leybold Vacuum GmbH, Köln
Servopressenlinien benötigen unter anderem dank besonders sparsamer Tischkissen bis zu 50 % weniger Energie als bisher. Foto: Schuler
Servopressenlinien benötigen unter anderem dank besonders sparsamer Tischkissen bis zu 50 % weniger Energie als bisher. Foto: Schuler
23.10.2014 - Schuler zeigt Systemlösungen für die Umformtechnik

Energie sparen lohnt sich auch im Presswerk

stahl und eisen - 

Im Presswerk gewinnen die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz an Bedeutung, schließlich haben die Umformsysteme einen großen Anteil an den Energiekosten. Mit seinem neuen Programm Ecoform präsentiert Schuler nun nachhaltige und effiziente Systemlösungen für die Umformtechnik. „Ressourceneffizienz ist ein Innovationstreiber bei Schuler“, sagt Technologie-Vorstand Joachim Beyer. „Unser Nachhaltigkeitsprogramm Ecoform bündelt alle Maßnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz unserer Produkte: von der Analyse und Optimierung vorhandener Maschinen bis zur Entwicklung neuer Verfahren, Baugruppen und Systemlösungen. Ziel ist die Schonung aller Ressourcen und die Reduzierung der Energiebedarfs unter Beibehaltung höchster Produktivität.“

Quelle: Schuler AG, Göppingen